Totholz im Lech

08/08/2019 0 Von SvenLu

Der Fischereiverein Penzing e.V. hat bereits im Jahre 2016 in ihrem Teilstück des Lechs Totholz eingebracht. Im Zusammenspiel mit dem Landratsamt und der Uniper wurden von Dornstetten bis Pizling ca 18 Bäume ins Wasser eingebracht und gesichert.

Diese Aktion soll dazu beitragen, das die Fische neue Einstellmöglichkeiten haben und damit eine Zuflucht finden vor Räubern unter und über Wasser. Gleichzeitig bieten sich diese Bäume auch als Kinderstube an.

Durch eine Fachfirma wurden die vorher markierten Bäume gefällt und mit Stahlseilen am Ufer gesichert.

Eine weitere Maßnahme zur Renaturierung am Lech. Ob diese Aktion zum Erfolg führt und ob sich Fische hier einstellen, wird sich erst mit der Zeit zeigen. Eine regelmäßige Kontrolle zeigt aber, das in diesen Bereichen mittlerweile Leben eingekehrt ist.